Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf dieser Website weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Loïc Jambon

Dominik

Wir freuen uns sehr, Ihnen heute unseren neuen Chef de Cuisine Loïc Jambon vorstellen zu können.

Hier ein Überblick über seinen beruflichen Werdegang:

Loïc Jambon begann im Coin des Saveurs in Heusy, bevor er zur Hostellerie Lafarques (1*) unter Samuel Blanc wechselte. Danach setzte er seine Ausbildung bei Olivier Tucki im Manoir de Lébioles fort. Seine erste Anstellung als Küchenchef war im Le Bistro d’Ethan, für das er schon bald einen Bib Gourmand von Michelin erhielt und in den Gault & Millau-Guide aufgenommen wurde. Anschließend arbeitete er im Restaurant Un Max de Goût und im Au Moriane weiter an seinen Talenten.

Loïc Jambon :

„Als ich vor einigen Jahren das Manoir de Lébioles verließ, um meine Ausbildung zu beenden, flüsterte mir Frau Lüssem ins Ohr: ‚Viel Glück Loïc, vergiss nicht, man sieht sich im Leben immer zweimal.‘ Damals hätte sich keiner vorstellen können, dass ich an diesen Ort zurückkehren würde und hier die Küche anbieten kann, die mich begeistert. Eine natürliche Küche, die auf Intuition beruht, sehr stilvoll ist und sich durch Finesse und Farben auszeichnet. Eine elegante Küche, die allen denen gefällt, die schöne und gute Dinge lieben. Mein Wunsch ist es, die Gäste Emotionen erleben zu lassen, die zu bleibenden Erinnerungen werden. Denn nach einer Mahlzeit sind die Erinnerungen und die damit verbundenen Gefühle der wahre Ausdruck eines gelungenen Essens. Ich kann es kaum erwarten, dieses Abenteuer zu beginnen – in Symbiose mit einem erfahrenen Team von Kellnerinnen und Kellnern, denn der Service ist ein echter Beruf, und im Manoir de Lébioles machen wir ihn zur Ehrensache.“