Plus Valet Quam Lucet

Menu
  • Oliver Tucki vor Manoir de Lebioles
  • kulinarische Köstlichkeiten
  • Oliver Tucki im Restaurant
  • kulinarische Köstlichkeiten
  • kulinarische Köstlichkeiten
  • kulinarische Köstlichkeiten

Olivier Tucki

Aufgewachsen in Chablis in der Bourgogne, verließ Olivier Tucki im Alter von 20 Jahren seine Heimat, um in London seinen Beruf zu erlernen. An der Seite von Michel Bourdin (Maître Cuisinier France), arbeitete er 7 Jahre im "The Connaught Hotel" (1* Michelin) und wurde zweiter Souschef in einer Küchenbrigade aus 45 Köchen und Pâtissiers.

Dann entschloss er sich, den Ärmelkanal wieder zu überqueren, lies sich in Brüssel nieder und arbeitete 2 Jahre als Sous-Chef an der Seite von Willy Vermeulen und Olivier Shlissinger im Restaurant Bijgaarden (2* Michelin). Über einen Kontakt von Yves Matagnes wurde ihm sein erster Posten als Küchenchef im Radisson SAS Hotel in Spa vorgeschlagen, den er nach einigen Monaten im berühmten Restaurant Sea Grill (2* Michelin) antrat. Er entdeckte die Ardennen für sich, machte seine Erfahrungen als Küchenchef in einer internationalen Hotelkette und erhielt dort 15 Punkte im Gault Millau. Im Jahr 2008 wurden seine Küche mit 8,5 Guide Lemaire ausgezeichnet.

Nach 3 Jahren bringt ihn sein Ehrgeiz dazu, sich im Manoir de Lébioles auf die Spitzengastronomie zu konzentrieren. Olivier Tucki schenkt dem neuen Projekt seine ganze Aufmerksamkeit. Sein Team folgte ihm, um mit Leidenschaft eine gewagte und erfinderische Küche zu präsentieren, die die Handschrift Olivier Tuckis trägt. Diese harte Arbeit trägt 2012 seine Früchte und er erhielt 16 Punkte im Gault Millau. 2014 holte er sich den Delta d’Or sowie eine vierte Kochmütze im gleichnamigen Führer.

Back to top